1. Erfassung von Daten


Sie können die Internetseiten des Presse & Buch Zentrums grundsätzlich ohne Offenlegung Ihrer personenbezogenen Daten nutzen. Beim Aufruf der Internetseite wird die IP-Adresse und die Uhrzeit temporär gespeichert.

 

2. Erhebung und Verarbeitung persönlicher Daten


Personenbezogene Daten werden nur dann erhoben, wenn Sie uns diese von sich aus zur Verfügung stellen, zum Beispiel durch das Ausfüllen von Formularen oder das Versenden von E-Mails, im Rahmen der Bestellung von Produkten oder Dienstleistungen, Anfragen u.ä. Wir verpflichten uns personenbezogene Daten von Kunden nicht an Dritte weiterzugeben, es sei denn, dies sei zur Ausführung des Auftrags erforderlich. Alle Daten werden von uns auf einem Server einer deutschen Firma in Deutschland gehostet.

Bei folgenden Anwendungen werden Daten von Kunden gespeichert und/oder übertragen:

 

 2.1. Kundenbestellungen im Ladengeschäft bzw. Nutzung von buchkatalog.de

  • Es werden erfasst: Adressdaten, Kommunikationsdaten, (Bankverbindung. Geburtsdatum (freiwillig))
  • Daten werden übermittelt an: Koch, Neff und Volckmar GmbH (Clearingzentrum)
  • Fristen für die Löschung: 10 Jahre lt. § 147 AOTechnische und Organisatorische Maßnahmen ( Art. 32 Abs. 1 DSGVO:
  • der Kunde entscheidet, ob er als Gast (nur temporäre Speicherung der Daten) bestellt oder ein Kundenkonto anlegt
  • die Datenübermittlung erfolgt in den Internetanwendungen mit dem Kommunikationsprotokoll HTTPS
  • die Übermittlung von Daten per E-Mail erfolgt mit dem Protokoll STARTTLS
  • die Daten können nur von den Mitarbeitern des Presse & Buchzentrums eingesehen werden
  • Rechtsgrundlage der Verarbeitung: Art. 6 DSGVO Abs. 1 a und b

2.2 Kauf von Tickets für Flixbus

  • Es werden erfasst:Vor- und Zunamen und die Handynummer
  • Daten werden übermittelt an: FlixMobility GmbH, Birketweg 33, 80639 München,
  • im Presse & Buch Zentrum werden keine Kundendaten gespeichert
  • Für die Weiterverabeitung bei Flixbus gelten die Datenschutzbestimmungen bei Flixbus: https://www.flixbus.de/datenschutz

 

2.4. Newsletter 

  • Bei der Abbonierung unseres Newsletters werden erfasst: Name, Vorname und E-Mail-Adresse.
  • Die Bestätigung für die Teilnahme am Newsletter erfolgt über das Double Opt-in Verfahren. Bei Abmeldung vom Newsletter werden die Daten nach spätestens 30 Tagen gelöscht

2.3. Bei Nutzung unseres Twitter und Facebook Accounts gelten die Datenschutzbestimmungen dieser Anwendungen.

3. E-Books und Wasserzeichen

Die in unserem Shop zum Download angebotenen Dateien können mit digitalen Wasserzeichen individuell markiert sein, so dass im Fall einer missbräuchlichen Nutzung unter Beachtung aller zwingenden gesetzlichen Vorschriften die Ermittlung und Verfolgung des ursprünglichen Erwerbers möglich ist.

  4. Recht auf Widerruf
Sie sind berechtigt, jederzeit Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten und deren Verwendung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Bitte wenden Sie sich bitte hierzu per Email direkt an uns:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

5. Sicherheit
Das Presse & Buch Zentrums setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre zur Verfügung gestellten Daten durch zufällige oder vorsätzliche Manipulation, Verlust, Zerstörung oder Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Die Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend überarbeitet. Für eine sichere Arbeit mit den Kundendaten wird ein tägliches Backup realisiert.

 

6. Analytische Daten

Zur Erstellung von Analysen zur Nutzung unserer Internetseite verwenden wir Matamo. Damit werden verschiedene spezifische Daten beim Zugriff auf unsere Internetseite gesammelt und in Statistiken ausgewertet. Diese Daten enthalten prinzipiell keine personenbezogenen Angaben und solche werden mit Matamo auch nicht gesammelt. Die Sofware läuf dabei ausschließlich auf den Servern unserer Webseite. Eine Speicherung der personenbezogenen Daten der Nutzer findet nur dort statt. Die IP-Adresse des Nutzer wird anonymisiert. Sie können der Nutzung von Matamo hier prinzipiell widersprechen: www.fachbuchzentrum.de/html_seiten/Piwik.html

 

7. Cookies

Diese Website erfüllt die Pflicht zum Hinweis auf den Einsatz von Cookies. Durch die Verwendung von Cookies können Internetseiten nutzerfreundlich, effektiv und sicherer gemacht werden. Dabei werden Textdateien mit Informationspunkten auf Basis von Nutzeraktivitäten temporär im Browser des Benutzers abgelegt. Besuchs-Präferenzen und Webseiten-Einstellungen können somit definiert und gespeichert werden. Mit der Speicherung von Cookies ermöglichen Sie dieser Homepage inhaltliche und strukturelle Anpassung an die individuellen Besucherbedürfnisse. Webseiteneinstellungen werden zeitlich befristet gespeichert und bei erneutem Besuch abgerufen. Mit Anwendung der DSGVO 2018 sind Webmaster dazu verpflichtet, der unter https://eu-datenschutz.org/ veröffentlichten Grundverordnung Folge zu leisten und seine Nutzer entsprechend über die Erfassung und Auswertung von Daten in Kenntnis zu setzen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung ist in Kapitel 2, Artikel 6 der DSGVO begründet. 

8. Zustimmung der Kunden zur Datenspeicherung

Die Zustimmung der Kunden zur Datenspeicherung erfolgt über:

  • Bestätigung der Kenntnisnahme der AGB (buchkatalog.de).
  • Bei der mündlichen Mitteilung der erforderlichen Daten an den Mitarbeiter (Flixbus-Tickets, Kundenbestellungen) wird die Einwilligung in dieDatenverarbeitung und -speicherung vorrausgesetzt.
  • Double Opt-in Verfahren zum Abo des Newsletters.

 
 

Hinweise zum Datenschutz

nach der EU-Datenschutzgrundverordnung bei Datenverarbeitungen in der Lotto-Annahmestelle

 Der Schutz Ihrer Privatsphäre

 Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist für uns von großer Bedeutung. Unsere Datenschutzpraxis richtet sich nach der EU-Daten­schutzgrundverordnung (DSGVO) und dem ergänzend anwendbaren Bundesdatenschutzgesetz (BDSG n.F.). Im Folgen­den erfahren Sie, welche Ihrer Daten bei einer Spielteilnahme von der Annahmestelle verarbeitet werde. Zudem infor­mieren wir Sie über Ihre Rechte und geben Ihnen weitere gesetzlich geforderte Informationen.

I. Zum Umfang der Datenverarbeitung

Die Annahmestellen der Sächsischen Lotto-GmbH unterstützen den Kunden bei seiner Teilnahme an den von der Säch­sischen Lotto-GmbH angebotenen Lotterien und Wetten. Die Annahmestellen handeln hierbei als Verantwortlicher im Sinne der DSGVO und erfüllen mit diesen Informationen die gesetzlich vorgeschriebenen Informationspflichten nach Art. 12 ff. DSGVO.

1. Bearbeitung von Anträgen

Die Annahmestellen halten diverse Antragsformulare der Sächsischen Lotto-GmbH für die Kunden bereit (Dauerspiet- antrag, Kundenkartenantrag, etc.). Sofern der Kunde keine Identifikation durch einen Datenabgleich mit der Schufa wünscht, nimmt die Annahmestelle in den relevanten Fällen eine Identifikation des Kunden vor. Hierzu muss der Kunde ein geeignetes Ausweisdokument vorlegen. Die Annahmestelle gleicht die Angaben des Kunden im Formular mit den Ausweisdaten ab, bestätigt das Ergebnis der Prüfung im Antrag und leitet den Antrag im verschlossenen Umschlag an die Sächsische Lotto-GmbH zur weiteren Bearbeitung weiter. Eine Speicherung von Daten in der Annahmestelle erfolgt nicht. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung: Art. 6 (1) b DSGVO

2. Antrag auf Spielersperre

Die Annahmestelle hält Anträge für eine Spielersperre bereit (Selbstsperre). In diesem Fall nimmt die Annahmestelle ebenfalls eine Identitätsprüfung vor und leitet diesen Antrag mit einem Vermerk über die erfolgte Identitätsprüfung an die Sächsische Lotto-GmbH weiter. Darüber hinaus unterliegen Annahmestellen auch der Verpflichtung, mögliche Ver­dachtsmomente für eine Spielersperre (Fremdsperre) zu erfassen und an die Sächsische Lotto-GmbH weiterzuleiten. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung: Art. 6 (1) c DSGVO

3. Bearbeitung von Spielaufträgen

Bei der Abgabe von Spielaufträgen in der Annahmestelle über das Terminal besteht temporär die Möglichkeit, dass die Annahmestelle Einblick in die am Terminal eingegebenen Daten nimmt. Sofern der Kunde mit einer Kundenkarte teil­nimmt oder einen Dauerspielauftrag eingerichtet hat, sind diese Daten grundsätzlich auch personenbeziehbar. Die An­nahmestelle kann Korrekturen vornehmen, wenn die Eingaben des Spielteilnehmers am Terminal nicht eindeutig sind. Im Anschluss erhält der Spielteilnehmer von der Annahmestelle eine entsprechende Quittung ausgehändigt. Die weitere Datenverarbeitung erfolgt durch die Sächsische Lotto-GmbH. Die Annahmestelle speichert keine personenbezogenen Daten zum Spielteilnehmer.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung: Art. 6 (1) b DSGVO

4. Dokumentationspflicht bei Teilnahme an ODDSET und KENO

Bei Spielteilnahme an ODDSET und KENO besteht aufgrund der gesetzlich vorgeschriebenen Spielersperrprüfung für jede Spielteilnahme eine Kundenkartenpflicht. Daher muss die Annahmestelle die Identität des Spielteilnehmers vor Beginn prüfen. Dies erfolgt im Fall der Vorlage der Kundenkarte ohne Foto bzw. einer vorläufigen Kundenkarte durch Abgleich gegen den gültigen amtlichen Lichtbildausweis. Bei Vorlage einer Kundenkarte mit Foto erfolgt dies durch den Abgleich der Kundenkarte mit dem an dem Terminal angezeigten Daten (Name, Vorname sowie des Fotos). Eine Speiche­rung von personenbezogenen Daten durch die Annahmestelle erfolgt nicht.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung: Art. 6 (1) c DSGVO

5. Dokumentationspflicht bei der Teilnahme an TOTO und ODDSET

Bei Spielteilnahme an TOTO (Ergebnis- und Auswahlwette) und ODDSET besteht zudem für jede Spielteilnahme eine Kun­denkartenpflichtaufgrund der gesetzlich vorgeschriebenen Dokumentationspflichten für die Sportwettensteuer nach dem Rennwett- und Lotteriegesetz. Eine Speicherung von personenbezogenen Daten durch die Annahmestelle erfolgt nicht. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung: Art. 6 (1) c DSGVO

6. Datenverarbeitung zur Geldwäscheprävention

Mit der Vereinnahmung eines Spiel- bzw. Wetteinsatzes eines Spielteilnehmers ab 10.000,00 € ist die Annahmestelle nach dem Geldwäschegesetz verpflichtet, den Spielteilnehmer zu identifizieren. Entsprechend den Vorgaben des Geld­wäschegesetzes ist eine Kopie des Personalausweises bzw. Reisepasses vor Spielteilnahme abzufordern. Die Annah­mestelle leitet die Ausweiskopie mit den relevanten Daten (Spiel- bzw. Wetteinsatz; Datum; Spielteilnahme) an den Geldwäschebeauftragten derSächsischen Lotto-GmbH weiter, um die Einhaltung der Vorgaben des Geldwäschegesetzes sicherzustellen. Eine Speicherung der personenbezogenen Daten durch die Annahmestelle erfolgt nicht.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung: Art. 6 (1) c DSGVO.

II. Ihre Rechte als Betroffener

Jede und jeder Betroffene hat folgende Rechte:

  • ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)
  • ein Rechtauf Berichtigung von unrichtigen Daten (Art. 16 DSGVO)
  • ein Recht auf Löschung bzw. ein Recht auf „Vergessenwerden“ (Art. 17 DSGVO)
  • ein Recht auf Einschränkung derVerarbeitung personenbezogener Daten (Art. 18 DSGVO)
  • ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
  • ein Recht auf Widerspruch, was vom Betroffenen begründet werden muss (Art. 21 Abs. 1 DSGVO).
  • Für die Ausübung von den Betroffenenrechten wenden Sie sich an einen Mitarbeiter der Annahmestelle.
  • Sie haben das Recht, sich über unsere Datenverarbeitungen bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu beschweren.

 

III. Allgemeine Informationen

 Verantwortliche i.S.d. DSGVO ist die Annahmestelle.